DISPLAY
ADVERTISING
Slider

DISPLAY ADVERTISING

Ein Element der Onlinewerbung, welches auch unter dem Namen Bannerwerbung bekannt ist.

Es wird auf grafische Werbemittel gesetzt, die unterschiedlich gestaltet werden können. Klassische Banner in den gängigen Formaten, Buttons, Animationen und Bilder oder sogar Videos sind hier möglich. Auch ist es möglich, Audio-Formate zu implementieren.

Die Banner der Display Werbung dienen mit einem Link als Verbindung zur Website des Werbetreibenden. Ziel der Bannerwerbung ist, z.B. die Absatzsteigerung, Steigerung des Bekanntheitsgrades oder Branding.

Aufgrund der großen Reichweite der Kampagnen ist der Kanal auch immer mehr im Performance Marketing Bereich vertreten und leistet im Bereich von Predictive Targeting und Retargeting gute Dienste.

Wichtig bei der Gestaltung der Banner ist es, die Werbebotschaft kurz und prägnant aber vor allem glaubwürdig wiederzugeben. Im Durchschnitt verweilt der Blick des Users nur ca. 1,5 Sekunden auf dem Banner. Klickraten sind mit unter !% – je nach Vertical und Format – sehr niedrig angesiedelt. Ausgewertet werden Kampagnen anhand der CTR (Click-Through-Rate), die das Verhältnis zwischen Impressions (Einblendungen des Werbemittels) und den Klicks auf das Banner zeigt.

Ausgeliefert werden diese Kampagnen, unter Berücksichtigung der Zielgruppe und weiteren Targetingfaktoren über Vermarkter, die über bestimmte Seitenkontingente verfügen auf denen die Kampagne in einem vorab festgelegten Zeitraum in einem bestimmten Seitensegment ausgeliefert wird. Eine weitere Variante ist die Auslieferung im gesamten Displaynetzwerk um die richtigen User dort anzusprechen, wo er sich gerade aufhält. Ebenfalls anhand einer Zielgruppe mit diversen Targetingoptionen, allerdings ohne die vorherige Auswahl eines bestimmten Segments.

Für die Abrechnung werden in der Regel zwei verschiedene Modelle zugrunde gelegt: 

Variante eins, klassisch über den CPM (Cost-per-Mille zu deutsch der Tausenderkontaktpreis) – hier wird pro 1000 Einblendungen berechnet. 

Variante zwei, ein erfolgsabhängiges Modell bei dem festgelegt wird für welche Handlung des Users eine Zahlung geleistet werden muss, z.B. pro Click (PPC – Pay per Click), für eine Registrierung (PPL – Pay Per Lead} oder ein Kaufabschluss (PPS – Pay per Sale).

SIE PLANEN EINE DISPLAY KAMPAGNE?

Sprechen Sie uns unverbindlich an